Klang zur Produktion von Vinyl

Wie stellt man die Klangunterlagen zu

Empfohlene Formate:
  • WAV – nichtkomprimiertes Audio
  • AIF, AIFF – nichtkomprimiertes Audio
  • FLAC (Free Losseless Audio Codec) – verlustfreie Kompression, inkl. der Fehlererkennung
Bit-Auflösung: wir akzeptieren 24 und 32 Bits (möglich auch 16 und 20 Bits, empfehlen wir jedoch nicht).
Abtastrate: wir akzeptieren 44.1, 48, 88.2, 96, 176.4 und 192 kHz.

Ungeeignete Formate:

verlustkomprimiertes Audio in Formaten:

  • MP3, MP2, MP1
  • MP4, AAC, M4A (MPEG-4, Advanced Audio Coding)
  • AC3
  • WMA (Windows Media Audio, Microsoft), MOV (QuickTime)
Wir empfehlen alle Musikstücke für die ganze Seite in einer Datei einschließlich Pausen zuzustellen.

Die Titelliste mit durchlaufenden Zeiten und Laufzeit der Musikstücke zuzustellen.

Beide Seiten übertragen Sie in die ZIP- oder RAR-Datei und diese benennen Sie mit dem Namen des Titels.

Die Datei sollte zwei Audio-Dateien (Seite A + Seite B) + Titelliste umfassen (z.B.: Side_A.wav und Side_B.wav tracklist.txt).

Bei der Zustellung der Musikstücke stellen Sie die Titelliste separat zu und nehmen Sie wieder die RAR- oder ZIP-Dateien auf, die ordnungsgemäß durch die Bezeichnungen nach der Titelliste gekennzeichnet sind. Für die Vorbereitung berechnen wir uns eine Gebühr von 150 €.

Die auf solche Weise übertragene Datei, die alles oben Genanntes umfasst, nehmen Sie in einen Datenspeicher auf (We transfer, Drobox, Google drive u.a.) und senden Sie uns den Link zum Herunterladen.

Sie können auch unsere FTP benutzen – Ihre Zugangsdaten werden Ihnen geliefert.